Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

2012/10/17

DIY Dip Dye Wall

Nachdem ich total angefixt bin vom Dip Dye Trend, sprich Farb-Verläufen, die man momentan in Haaren, auf Klamotten, auf Wohnaccessoires und sogar auf Möbeln sieht, dachte ich, warum mache ich das nicht mal bei mir zu Hause an der Wand. Gesagt getan: Nun schmückt ein ozeanfarbener Verlauf eine unserer Wohnzimmerwände. Schön oder?

Dafür habe ich mit der Rolle einen breiten Streifen von der originalen Wunschfarbe, in diesem Fall ein kräftiges Türkis, die ganze Wand breit gestrichen. Wenn ich die Farbrolle richtig ausgerollt habe, habe ich sie in weiße Farbe getunkt, und einen gleichbreiten Streifen von oben in die dunklere Farbe eingerollt. Dabei muss man sich beeilen, da die untere Farbe immer noch nass genug sein muss, um sich mit der helleren zu verbinden. Dabei entsteht automatisch eine Mischfarbe, aber man muss sich schon ein wenig Mühe geben, damit es gleichmäßig aussieht.
Das Ganze macht man mehrmals, bis ins ganz Weiße. Die Rolle dabei immer schön ausrollen, damit man bei jedem weiteren Schritt nicht wieder die dunklere Farbe oben hat. Am besten nimmt man am Schluss eine neue Rolle, damit nicht immer wieder die dunklere Farbe auftaucht.

Es ist nicht so einfach einen weichen Verlauf hinzubekommen, aber es muss auch nicht ganz perfekt sein.

Bei mir habe ich noch einen Rahmen gelassen, indem ich mit Kreppband einen Rand abgeklebt habe. Damit dieser nachher sauber ist, sollte man zuerst mit Weiß über das Kreppband rollen, bevor man mit dem eigentlich Anstrich noch einmal rüber rollt.

Viel Spaß beim Nachmachen!


Kommentare:

  1. richtig genial, habe ich gleich eine idee was ich mache wenn ich umziehe :D perfekt! magst du bitte kurz erklären wie genau du es gemacht hast? also mit farbe einfach auftragen oder wie hast du sie nach obenhin immer heller bekommen? durch verdünnen oder wie?

    liebe grüße :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo electrococktail,
      ich habe nun extra dem Text eine kleine Anleitung dazu gefügt und hoffe, dass er eine Hilfe ist. Viel Spaß beim Nachmachen!

      Löschen
  2. I'm in love! Das sieht ja wirklich toll aus! Finde es schon total schwer auf einer Leinwand einen schönen Farbverlauf hinzubekommen...aber dann noch an einer ganzen Wand! WOW!

    AntwortenLöschen
  3. SUUUUUPER!!! Respekt vor Deinem Mut! Hat sich mehr als gelohnt!

    AntwortenLöschen
  4. Oh, wie supercool ist das denn!? Ich wollt auch schon immer mal eine Farbverlaufwand machen, aber andersrum. Also oben farbig unten heller bis weiß. mit Wölkchen. Sprich ich wollte den perfekten Himmel! Hatte aber immer gedacht, da muss ich nach jeden Querstreifen, den ich maler die Farbe wieder mit weiß mischen und am Ende sieht man vielleicht doch die Stufen. Hm, anscheinend hast du eine viel tollere und einfachere Idee gehabt. Das Türkis sieht übrigens super aus. Wenn du auf Wände streichen stehst, ich hab auch zwei Tutorials auf meinem Bog.

    Hier: http://partywoods.blogspot.de/2012/06/living-in-pentagon-one-more-wall.html
    und hier: http://partywoods.blogspot.de/2012/06/living-in-partywoods-tutorial-output.html

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sabrina,

    seit Monaten guck ich mir immer und immer wieder diese wunderschöne Wand an und gestern hab ichs einfach mal gewagt und ganz dreist nachgemacht.
    Es war zwar ne Menge Arbeit, weil ich das leider nach deiner Anleitung nicht so ganz hinbekommen hab (meine künstlerischen Fähigkeiten sind sehr begrenzt :D) aber Mutti hat's dann gerettet.
    Hat zwar alles in allem sicher 3 Stunden gedauert, aber ich liebe diese Wand und bin mehr als glücklich damit. :)
    Ich häng dir mal ein Bild an
    http://de.tinypic.com/r/jhr0bo/8

    Dankeschön!
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sonja,
      schön, dass ich dich inspirieren konnte.
      Sieht doch auch schön aus deine Wand. Meine hat ja mittlerweile einen grauen Verlauf.
      LG und viel Spaß mit deiner neuen Wandgestaltung!

      Löschen