Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

2012/05/30

Pfingsten in Berlin


Ein schönes Pfingstwochenende war das. 
Meine Mädels und ich treffen sich uns jedes Jahr zu Pfingsten zogen durch Berlin. Wir machten eine Rundfahrt mit dem 100er Bus, bummelten durch Prenzlauer Berg und Kreuzberg und waren italienisch, asiatisch, amerikanisch und mexikanisch essen. Pfingstsonntag war dann noch Karaoke im Mauerpark angesagt, war das witzig! Mutige Leute aus aller Welt stellten sich einer jubelnden Menge und sangen was das Zeug hielt. Es waren nicht alle die besten Sänger, aber auch schiefe Töne wurden bei Superwetter bejubelt und alle sangen mit. 
Der Veranstalter selber entpuppte sich zum Abschied als der absolute Oberknaller. 



2012/05/23

Piepsende Lebensretter

Chick-a-Dee, entdeckt bei Fab.de, ist ein Rauchmelder in Vogelform. Hier ist es 4 Tage lang im Angebot, das süße Ding, das sogar einen Designpreis gewonnen hat. Sweet!



2012/05/22

o clock, du buntes Ding

Die italienische O Clock, von Laboratorio Quattro entworfen, ist eine Uhr, dessen Armband und Gehäuse austauschbar und individuell kombinierbar sind. Es gibt 23 Farben für das Armband aus antiallergischem Silikon und 28 verschiedenfarbige Gehäuse, so dass man 650 Farbkombinationen gestalten kann, z.B. fluo yellow Armband mit icefarbener Uhr, oder Water blue Armband mit magentafarbener Uhr oder oder oder. Natürlich kann man sie auch einfach Ton in Ton tragen. Am besten holt man sich gleich mehrere Armbänder und Uhren, um immer eine passende zu seinem Outfit zu haben.
Ich hatte sie schon beim Minimarkt in Hamburg entdeckt. Nun hat auch Monoqi sie im Angebot. Also macht's euch bunt!



2012/05/20

So sieht's hier aus in Berlin...

Bei dem schönen Wetter heute in Berlin habe ich erstmal meine schönsten Sommerschuhe rausgeholt – die Schuhregale sind leider noch nicht aufgebaut, weshalb sich die Suche verzögerte – und bin mal mit meinem Liebsten losgezogen um die Gegend zu erkunden.
So entdeckte ich unter anderem das Cassiopeia, ein ehemaliges DDR-Reichsbahngelände, wo jede Menge musikalische Veranstaltungen angeboten werden und man zudem auch tagsüber Klettern, skaten und herrlich chillen kann, umgeben von Graffitys, abgeranzten Gebäudeskeletten, vegetarischen Imbissbutzen und alternativen Menschen.
Super!
Auf der Brücke auf der Mendelssohnstraße, die auf dem Weg dorthin liegt, sitzen scheinbar jeden Abend Leute bei einem Bierchen und schauen sich den Sonnenuntergang Berlins mit Blick auf den Fernsehturm hinter den Schienen des S-Bahn-Verkehrs über der Warschauer Straße an.
Ich glaube, mit Berlin kann ich mich anfreunden...


2012/05/18

Armbänder mit Geschichte

Ich interessiere mich zwar nicht für Fußball, aber diese schönen Armbänder von "Handspiel!-Genehmigt", die ihr bei schön & ehrlich käuflich erwerben könnt, sind schon was feines! Sie sind aus alten Fußbällen gemacht und haben schon einiges durchgemacht, bevor sie zum Accessoires wurden. Sie sind also Recycling-Material, und ich bin ja immer Fan davon, dass noch etwas schönes aus etwas gemacht wird, statt es wegzuschmeißen. Und zu alledem kommt auch noch dazu, dass die Macher dieser Armbänder mit dem Verkauf selbiger Projekte in Ghana unterstützen. Ist doch klasse!


Und wie man auch selber schöne Armbänder machen kann – für mich super, denn mir passen nie welche von der Stange – habe ich via passion for fashion and more entdeckt. Die mit den Nieten gefallen mir am besten, aber die Kombi macht's! Hätte ich das damals zu Schulzeiten schon gewusst, ich hätte mir ein paar davon aufgehoben...


Farbkind goes Berlin

So, da ist das kleine Farbkind mal eben nach Berlin umgezogen, deshalb so lange kein neuer Post.
Hier in Friedrichshain scheint es ganz nett zu sein! Die neue Wohnung ist auf jeden Fall wunderschön, mit Stuck und Dielen. Alle Kisten sind ausgepackt und alle Möbel aufgebaut.

Nun fehlt noch einiges an Einrichtungsgegenständen und Farbe ist auch noch keine an der Wand, aber da gibt es schon einige Ideen. Das Bad wird Grau, die Küche türkis, das Wohnzimmer bekommt goldene Akzente und das Schlafzimmer bekommt wahrscheinlich einen neongelben Verlauf hinterm Bett, aber davon muss mein Liebster noch überzeugt werden :)

Nun brauche ich ganz dringend eine neue Werkstatt, in der ich meine Siebdrucke anfertigen kann. Für Hinweise bin ich offen!
Bald steht schließlich die Fashion Week an. Vor Ort bin ich ja schon und am 7./8.7. nehme ich am Fashion Bazar Wedding Dress  teil, und neue Möpse für schön & ehrlich müssen auch gemacht werden.

2012/05/02

Bettwäsche mit Verlauf

Auf der Seite MONOQI mit täglich wechselnden Sale-Angeboten von ausgewählten Design-Objekten entdeckte ich die auffallend schöne Bettwäschenlinie Minimal Syrup von Scholten and Baijing’s, die durch den immer wieder geschickten Einsatz von Verläufen, in diesem Fall Komplementärfarben harmonisch entgegensetzen. Das niederländische Designerduo macht übrigens einen Haufen beachtliche Produkte!



Studio Snowpuppe

Die beiden Holländer Nelliana und Kenneth von Studio Snowpuppe, deren wunderbare Lampenschirme ich via Kleinformat gefunden habe, untermalen ihre Handgefertigten Produkte mit einer ganz süßen Geschichte. Diese handelt von einem Schneemann, der eine Energiesparlampe benutzen musste, damit sein Haus nicht schmilzt, und der nun, da ja bekanntlich diese Lampen kein schönes Licht machen, wunderschöne Leuchten bastelt, um diesen Makel auszugleichen.
Die mit dem Licht spielende, geschwungende Innenseite soll an das Öffnen einer Kastanie erinnern. Durch die Färbung des Papiers wirkt auch das Licht wärmer. Davon abgesehen sehen die Lampenschirme aus Kastanien-Papier von Snowpuppe, die es in 8 verschiedenen ausgewählten Farben gibt, einfach hinreißend aus mit ihrer ausgefallenen Faltung.